Kurz

Diazepam: ein anxiolytisches, hypnotisches und muskelrelaxierendes Mittel

Diazepam: ein anxiolytisches, hypnotisches und muskelrelaxierendes Mittel

Heute beschäftigen wir uns mit einem der bekanntesten Medikamente von allen, um das Problem der Muskelkontrakturen und der damit verbundenen Schmerzen anzugehen. DiazepamWie bei anderen ähnlichen Arzneimitteln ist auch beim Verzehr ein Rezept erforderlich.

EinsKontraktur muskulös Es ist, wie der Name schon sagt, eine kontinuierliche und unwillkürliche Kontraktion des Muskels oder einiger seiner Fasern, die auftreten, wenn man sich anstrengt. Es kann als eine Ausbuchtung in dem Bereich gesehen werden, die viel Schmerz mit sich bringt.

Inhalt

  • 1 Was ist Diazepam?
  • 2 Woran sollten Sie bei Diazepam denken?
  • 3 Wie ist Diazepam einzunehmen?
  • 4 Hat Diazepam Nebenwirkungen?

Was ist Diazepam?

Diazepam gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Benzodiazepine. Diese Gruppe hat drei Hauptaktionen: anxiolytische, hypnotische und muskelrelaxierende. Benzodiazepin wird vermehrt in Gesundheitszentren zur Behandlung von Krämpfen und Muskelschmerzkontrakturen eingesetzt.

Aber auch bei Diazepam Ihm wird eine krampflösende und krampflösende Wirkung bei Angriffen zugeschrieben, die zu einer weit verbreiteten Muskelsteifheit führen können. Das Gleiche wird verwendet, um Spannungen in Notsituationen, z. B. in Angstsituationen, abzubauen.

Es wird dann zur Behandlung von Angstprobleme und für Alkoholentzugssymptome oder für Muskelkrämpfe. Und manchmal zusammen mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Anfällen.

Was sollten Sie über Diazepam beachten?

Vor allem sollten Sie Diazepam nicht einnehmen, wenn Sie allergisch gegen dieses oder ähnliche Arzneimittel oder Benzodiazepine sind. Es ist auch so kontraindiziert bei Patienten mit Lebererkrankungen, Atemproblemen, Schlafapnoe oder Engwinkelglaukom.

Ebenso müssen Sie Sei sehr vorsichtig da längerer Gebrauch von Diazepam produzieren kann Toleranz und Abhängigkeit, was zu Sucht oder Überdosierung führen kann. Es ist sehr wichtig, dass Sie immer die von Ihrem Arzt angegebenen Richtlinien befolgen.

Auch diese Medizin verursacht SchläfrigkeitDaher ist es wichtig zu beachten, dass Sie Aktivitäten vermeiden sollten, die Ihre körperliche Verfassung oder die Ihrer Mitmenschen gefährden könnten, wie z. B. das Fahren.

Einige Kontraindikationen für die Einnahme von Diazepam sind: Tabak, Alkohol, Antazida und Schwangerschaft. Er Tabak Es kann die Wirkung dieses Arzneimittels verringern. Versuchen Sie daher, es während der Behandlung mit Diazepam zu vermeiden.

Er Alkohol potenziert die toxischen und beruhigenden Wirkungen dieses Arzneimittels, so dass die Einnahme während der Behandlung vollständig unterbunden wird. Seien Sie auch vorsichtig mit Diazepam während der Behandlung Schwangerschaft und stillen.

Wie für die AntazidaDenken Sie daran, dass Sie zuerst Diazepam einnehmen und eine Stunde warten müssen, um das Antazidum einzunehmen. Informieren Sie den Arzt auch, wenn Sie Hustenmittel einnehmen, wie sie sind Opioide das kann alkoholähnliche Wirkungen haben.

Diazepam und Benzodiazepine sind in die Muttermilch ausgeschieden und könnte auch das ungeborene Baby beeinflussen. Sie sollten Ihren Arzt unverzüglich informieren, wenn Sie während der Behandlung mit Diazepam schwanger werden.

Dieses Arzneimittel ist nicht zur Anwendung in zugelassen unter 6 monaten alt, Geben Sie dieses Medikament auf keinen Fall einem minderjährigen Kind ohne den Rat eines Facharztes.

Wie ist Diazepam einzunehmen?

Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes oder der Packungsbeilage. Wir dürfen die Behandlung niemals verlängern oder erhöhen oder verringern Sie die vorgeschlagene Dosis, da wir Gefahr laufen, zu generieren Toleranz und Abhängigkeit.

Sie müssen sehr vorsichtig damit sein, weil die Missbrauch Dieses Arzneimittel kann Gewohnheit (Sucht), Überdosierung oder Tod verursachen. Geben Sie Diazepam niemals an andere Personen weiter, es ist auch illegal.

Diazepam sollte nicht länger als 4 Monate verwendet werden Ohne ärztliche Genehmigung. Ebenso sollte die Behandlung nicht plötzlich abgebrochen werden, da sonst gegenteilige Effekte wie verstärkte Symptome oder Krampfanfälle auftreten können.

Bei längeren Behandlungen ist dies am ratsamsten Dosis schrittweise reduzieren Wenn Sie die Behandlung unterbrechen, tun Sie dies niemals plötzlich. Fragen Sie in jedem Fall Ihren Arzt, wie Sie dies am besten tun können.

Hat Diazepam Nebenwirkungen?

Die häufigste Nebenwirkungen Bei Menschen, die mit Diazepam behandelt werden, kann es sich um Folgendes handeln: Sedierung, Schläfrigkeit, Schwindel, allgemeine Müdigkeit, Mundtrockenheit und einige gastrointestinale Störungen wie Durchfall, Verstopfung oder Magenverstimmung.

Wir müssen auch berücksichtigen, dass andere sehr häufige Medikamente kann interagieren und verstärken die Wirkung von Diazepam. Diese Medikamente können sein: Fluconazol und Omeprazol und einige Antibiotika wie Clarithromycin oder Erythromycin.

Wir müssen auch Informieren Sie den Arzt Wenn Sie mit anderen Medikamenten behandelt werden, die Schlaf oder langsame Atmung verursachen, kann dies die Nebenwirkungen von Diazepam verstärken. Das Vernünftigste ist Benachrichtigen Sie immer den Arzt aller konsumierten Medikamente.

Wie Sie sehen, Diazepam Es ist ein sehr wirksames Medikament mit Bedingungen, die Sie einhalten müssen, wenn Sie nicht möchten, dass etwas aus dem Arzneimittel austritt normale Behandlung. In diesen Fällen ist es immer die beste Option, informiert zu sein und Ihren Arzt zu informieren.


Video: Benzodiazepine: Fühlen Sie sich aufgeklärt über Nutzen & die Gefahren der Abhängigkeit von Benzos? (Kann 2021).